+49 (0) 8845 7413-0 info@gaplast.de

NACHHALTIGKEIT

Wir arbeiten dran!

Bei Gaplast sehen wir Nachhaltigkeit als Innovationstreiber und das seit 30 Jahren. Wir haben in den letzten Jahren viel angepackt und viel erreicht. Nachhaltigkeit ist ein kontinuierlicher Prozess, es geht immer darum sich als gesamtes Unternehmen weiter zu entwickeln. Ganz nach dem Motto „Wir arbeiten dran“.

Dafür haben wir 6 wesentliche Handlungsfelder formuliert, über alle Unternehmensbereiche hinweg, die unser tägliches Tun abbilden. Ausgewählte SDGs (Sustainable Development Goals) (https://www.un.org/sustainabledevelopment) der vereinten Nationen bilden inhaltlich den Rahmen für unsere Aktivitäten und helfen uns, unsere Aktivitäten zu strukturieren.

Nachhaltigkeit beginnt schon bei der Produktentwicklung. Wir achten deshalb auf die Recyclingfähigkeit unserer Produkte, verwenden Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen und setzen Sekundärrohstoffe aus post consumer recycling ein, wo immer dies möglich ist.

Produktsicherheit ist ein zentrales Thema für uns, so arbeiten wir eng mit Analyselaboren und Toxikologen zusammen, um dies zu gewährleisten.

Um wertvolle Ressourcen zu schonen, setzen wir nur so viel Material ein, wie unbedingt notwendig ist, für eine optimale Verpackung.

Unsere Produktionsstandorte sind höchst energieeffizient und unser Maschinenpark wird kontinuierlich auf dem modernsten Stand der Technik gehalten, um wertvolle Ressourcen zu schonen.

Als inhabergeführtes Familienunternehmen sind wir ein verlässlicher Partner, dem langfristige Beziehungen zu unseren Kunden und Lieferanten am Herzen liegen.

Ein sozial- und umweltverträgliches Wachstum steht dabei im Mittelpunkt.

Unsere Vielzahl an Patenten sichert uns eine langfristige und damit nachhaltige Differenzierung am Markt.

Wir sind als Unternehmer dafür verantwortlich unsere Umwelt und natürliche Ressourcen zu schonen und zu erhalten. Wir tun dies indem wir unseren ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich halten.

Seit 2021 nutzen wir Ökostrom aus Wasserkraft an unseren Standorten. Wir haben Photovoltaikanlagen auf unseren Produktionsgebäuden installiert, die ab 2022 Strom für unsere Produktion und unsere e-Fahrzeuge liefern wird.

Wir haben uns das Ziel gesetzt bis spätestens 2030 ein CO2 neutrales Unternehmen zu werden und möchten damit auch die Bestrebungen der Europäischen Umweltpolitik unterstützen.

Deshalb haben wir unsere CO2 Bilanz für 2020 gemeinsam für unsere beiden Standorte Peiting und Altenau erstellt, um unsere jährlichen Treibhausgasemissionen an unseren Standorten zu kennen.

Wir arbeiten kontinuierlich daran unsere Emissionen weiter zu reduzieren und werden in der Zukunft nicht vermeidbare CO2 Emissionen mit zertifizierten Projekten kompensieren.

Unser Mobilitätsverhalten hinterfragen wir kritisch und versuchen Schritt für Schritt über Vermeidung und die Umstellung auf klimafreundlichere e-Antriebe unseren Fuhrpark zu dekarbonisieren.

Jährlich bilden wir ca. 20 Auszubildende in 9 Berufen aus. Wir freuen uns darüber, dass die meisten nach der Ausbildung im Unternehmen bleiben bzw. sich weiterbilden.

Wir fördern aktiv den Wunsch nach Weiterbildung und bestreben auch die zukünftigen Führungskräfte aus den eigenen Reihen zu rekrutieren.

Ein höchstes Maß an Arbeitssicherheit ist zentral, unser Ziel ist es Null Betriebsunfälle zu erreichen. Persönliche Schutzausrüstungen und kontinuierliche Schulungen helfen uns, dies sicher zu stellen.

Darüber hinaus steht nachhaltige Gesundheit im Mittelpunkt, unsere Betriebsärztin steht in regelmäßigen Abständen beratend für unsere Mitarbeiter zur Verfügung.

Wir arbeiten kontinuierlich und aktiv mit Berufsverbänden zusammen, um zeitnah am Ball von gesetzlichen Änderungen und technischen Weiterentwicklungen zu bleiben und vorrauschauend, darauf zu reagieren zu können.

Wir engagieren uns in Forschungskooperationen mit Hochschulen und der Industrie, um gemeinsam Neues zu erschaffen.

Darüber hinaus ist uns auch ein gesellschaftliches Engagement in unserer Region wichtig.